Lea Maria Michel

2007_Lea_Maria_Michel_Portrait.jpg

Die Lernende Lea Maria Michel absolviert seit August 2018 eine kaufmännische Ausbildung bei Leister.

Im Interview verrät sie, wie es ihr bei Leister gefällt und warum sie diesen Weg in die Berufswelt gewählt hat.

Wieso hast Dich für die Kaufmännische Ausbildung entschieden?

Die Kaufmännische Ausbildung hat mich schon am Anfang meiner Berufswahl sehr interessiert. Trotzdem ist es wichtig, dass man sich verschiedene Berufe anschaut und in Betracht zieht. Nachdem ich bei Leister eine Schnupperlehre machen durfte, wusste ich, dass mir die Kaufmännische Ausbildung bei Leister am besten zusagt. Deshalb habe ich mich anschliessend für die Lehrstelle beworben.

Was hat Dir denn bei der Schnupperlehre bei Leister besonders gefallen?

Wie schon angetönt, hat mir das Schnuppern bei Leister gut gefallen, besonders weil Leister international tätig ist. Vor dem Lehrbeginn lebte ich ein Jahr in der Westschweiz in einer Gastfamilie, um meine Französischkenntnisse zu verbessern. Wenn ich jetzt am Empfang tätig bin und Anrufe auf Französisch entgegennehme, habe ich die Möglichkeit mein Wissen à jour zu halten.

In welcher Abteilung hat es Dir bisher am besten gefallen?

Bis jetzt durfte ich im Einkauf und Verkauf tätig sein. Für eine Abteilung, in der es mir am besten gefallen hat, kann ich mich jedoch nicht entscheiden. Um die Zusammenhänge und Abläufe zu verstehen, ist es hilfreich, in verschiedenen Bereichen zu arbeiten.

Was fällt Dir besonders leicht?

Sehr gerne arbeite ich am Empfang. Der Kontakt mit Kunden, Besuchern und Arbeitskollegen macht den Tag abwechslungsreich und spannend. Es gefällt mir, wenn es turbulent zugeht und ich teilweise unter Zeitdruck arbeiten muss. Die Tage sind dadurch interessant, gehen sehr rasch vorbei und sind nie gleich.

In welchem Fach hast Du bis jetzt die beste Note?

Die beste Note habe ich kürzlich während eines Onlinetests via Teams erreicht. Wegen der Corona-Pandemie fand die englische Prüfung online statt. Überraschenderweise lief das ganz gut.

Wann bist Du fertig mit der Ausbildung?

Im Sommer 2021 werde ich meine Lehre hier bei Leister abschliessen. Bevor es aber so weit ist, darf ich noch in der Buchhaltung tätig sein.

Und was machst Du danach?

Wenn alles rund läuft, möchte ich nach abgeschlossener Ausbildung die Vollzeit Berufsmatura absolvieren. Was und ob ich anschliessend studieren möchte, wird sich dann zeigen. 

Jetzt – nach knapp zwei Jahren Lehrzeit bei Leister – würdest Du Dich wieder für die Ausbildung bei Leister entscheiden? Wenn ja, warum?

Ja, ich würde mich sofort wieder für Leister entscheiden. Die Arbeit ist abwechslungsreich und interessant. Zudem gehört es zum Ausbildungsprogramm dazu, innerhalb der Leister Gruppe diverse Aufenthalte in verschiedenen Abteilungen zu absolvieren. Während dieser Zeit arbeitet man in der ausgewählten Abteilung der Leister Gruppe und gewinnt dadurch einen noch grösseren Einblick. Diese Aufenthalte dauern meistens mehrere Tage oder einige Wochen. Somit lernt man sowohl die Arbeit als auch viele neue Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen kennen.

Vielen Dank für das interessante Gespräch. Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und Freude bei Deiner Ausbildung und drücke Dir schon jetzt die Daumen für einen erfolgreichen Lehrabschluss.

Die Antworten in diesem Interview hat Lea Maria Michel während eines Aufenthaltes im Bereich Marketing und Kommunikation verfasst. Silke Landtwing hat sie dabei begleitet. Herzlichen Dank an Lea Maria für die tolle Mitarbeit bei uns und dafür, dass wir das Interview publizieren dürfen.

Hast Du Interesse an einer Ausbildung bei der Leister Gruppe?

Wenn Du Dich für eine Ausbildung bei der Leister Gruppe interessierst, kontaktiere bitte Erika Windlin, Leiterin Ausbildungswesen. Sie freut sich darauf, Dich kennenzulernen.

LT_Erika-Windlin_HR_01--5.JPG
Dein Kontakt
Erika Windlin

Erika Windlin ist bei der Leister AG als Teamleiterin Human Resources für die Lohnzahlung und das Ausbildungswesen verantwortlich.