Probat-Trommelröster P05e röstet Kaffee mit elektrischem Leister-Lufterhitzer

roestbar_0745.jpg
Erfolgsgeschichten

Ob gross, klein, mit Zucker, Milch oder Milchschaum, schwarz und stark, traditionell zu Hause, am Arbeitsplatz, unterwegs oder im Café getrunken. Kaffee ist weltweit das am zweithäufigsten konsumierte Getränk nach Wasser. Was PROBAT, Leister und Kaffee verbindet, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

Autorin: Silke Landtwing, Manager Corporate Communications, Leister Schweiz

2.6 Milliarden Tassen Kaffee werden täglich auf der ganzen Welt getrunken. Nach Öl ist Kaffee der am zweithäufigsten gehandelte Rohstoff der Welt. Warum wir uns bei Leister für Kaffee interessieren? Weil das deutsche Unternehmen PROBAT-Werke von Gimborn Maschinenfabrik GmbH, Marktführer für innovative Röstlösungen, jetzt einen Kaffee-Trommelröster mit elektrischer Leister-Heissluftlösung entwickelt hat.

Wer sich etwas intensiver mit dem aromatischen Muntermacher beschäftigt, findet schnell heraus, dass Kaffeerösten eine Kunst ist. Überall auf der Welt beschäftigen sich Röstmeister damit, Kaffee so zu rösten, dass er besonders gut und vor allem immer gleich schmeckt. Es gibt sogar eine Weltmeisterschaft im Kaffeerösten namens World Coffee Roasting Championship.

Markt- und Technologieführer PROBAT hat über 150 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Röstmaschinen

Das Unternehmen PROBAT im deutschen Emmerich hat sich über vier Generationen zum Markt- und Technologieführer in der Herstellung von Röstmaschinen für die Industrie und für Shops entwickelt. PROBAT ist eine Weltmarke. Röster, Produkte und Lösungen von PROBAT sind auf allen Kontinenten im Einsatz und in allen renommierten Röstereien zu finden.

1880_VerkaufvonGrossroestanlagen_16x9.jpg

Hier eine historische Aufnahme der Probat-Fertigung aus dem Jahr 1880, Bildquelle: © PROBAT

Worauf es beim Kaffeerösten ankommt

Die in Kaffeebohnen enthaltenen Amino- und Zuckersäuren werden während der Röstung ganz neu zusammengesetzt. So können aus einer Zelle bis zu 1000 Aromen entstehen. Der Röstprozess verleiht dem Kaffee also sein besonderes Aroma.

Verschiedene Maschinen zum Kaffeerösten

Um die grünen Bohnen aromatisch zu rösten, hat PROBAT folgende unterschiedliche Röstmaschinen entwickelt: Shop Roaster, Trommelröster P60, Trommelröster Px 120, Trommelröster Neptune, Tangentialröster Jupiter und Zentrifugalröster Saturn.

Segmentiert werden diese Röstmaschinen anhand des jeweiligen Röstverfahrens und ihrer sogenannten Batchgrösse, also wieviel Kilogramm / Pfund Kaffee sie in einem Durchgang rösten.

Labor-Röster von PROBAT mit Leister Lufterhitzer MISTRAL 6 SYSTEM ausgerüstet

Sample_Roaster.jpg

Der erste Röster von PROBAT (Bildquelle: © PROBAT) war übrigens der Labor-Röster. Er kommt immer dann zum Einsatz, wenn die Kaffeebohnen vor dem Kauf getestet, neue Rezepte entwickelt und neue Kaffeemischungen kreiert werden. In diesem kleinen Röster finden maximal 200 g / 7.05 oz Kaffeebohnen Platz. Geröstet wird mit Leister-Heissluft, erzeugt vom weltweit bewährten und kompakten Lufterhitzer MISTRAL 6 SYSTEM.

Heizen mit Gas oder elektrischer Heissluft

Ob Trommelröster, Tangentialröster oder Zentrifugalröster, die meisten Kaffee-Röstmaschinen werden heute bis auf wenige Ausnahmen mit Gas betrieben. Im Zusammenhang mit Klimaschutz, Nachhaltigkeit und gesetzlichen Auflagen stossen alternative Beheizungsmethoden jedoch immer mehr auf Interesse. Aber bisher wurde noch kein elektrisches Heizsystem gefunden, das annähernd den gleichen Röstprozess zulässt wie mit Gas. Warum das so ist? Verglichen mit Gas-betriebenen, gelten die früheren elektrobeheizten Röster als sehr träge.

Träge bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Röstkurve direkt nach dem “Turning Point” zu wenig steil ansteigt. Dies aufgrund zu geringer Temperatur der elektrisch erzeugten Heissluft. Das macht es unmöglich, der vom Röstmeister vorgegebenen Röstkurve zu folgen, um eine repetitive, also kontinuierlich gleiche Röstung von Batch zu Batch zu erzielen. Und genau das ist beim Kaffeerösten essenziell, denn das Aroma des Kaffees soll immer gleich sein. Schliesslich kaufen Kundinnen und Kunden ihren Kaffee, weil er das Aroma hat, das ihnen gefällt. Und sie wollen nicht, dass ihr Kaffee jedes Mal etwas anders schmeckt.

Auf die richtige Röstkurve kommt es an

Wie erwähnt, sind Röstmeister Künstler, die viel praktische Erfahrung haben. Die von ihnen kreierten Röstrezepte sind Röstprogramme, mit denen ein bestimmter Kaffee mit seinem ganz typischen Aroma repetitiv mit der Röstmaschine hergestellt wird. Kern des Rezepts ist der “Soll-Bohnen-Temperaturverlauf” während der gesamten Röstzeit.

In der Grafik (Grafik-Quelle: © PROBAT) ist gut ersichtlich, wie die Temperatur nach dem Einfüllen der zu röstenden Bohnen erst einmal abfällt. Der Röstmeister hat dies im Röstprogramm natürlich berücksichtigt.

  1. Produkt-Temperatur Elektro
  2. Produkt-Temperatur Gas
  3. Abluft-Temperatur Elektro
  4. Abluft-Temperatur Gas

 

Eine Software steuert die Parameter der Maschine. Das sind Brennerleistung und somit Brennertemperatur, Luftmenge (Air Flow), Trommelgeschwindigkeit (Drum Speed) und Ausgangstemperatur, die sehr präzise der vom Röstmeister vorgegebenen Röstkurve folgen müssen. Dies bis zu einer Genauigkeit von (+/- 0.5 Grad). Der Prozess garantiert die reproduzierte Herstellung gleicher, gewünschter Kaffee-Qualität.

PROBAT und Leister entwickeln elektrisches Heizsystem für den Shop-Trommelröster P05

Auf der Suche nach einer Alternative für die Gasheizung des Shop-Trommelrösters P05 kam PROBAT auf Leister zu. Die Idee war, gemeinsam ein elektrisches Heizsystem zu entwickeln, das funktioniert. Und es hat geklappt. Gemeinsam haben PROBAT und Leister beim Trommelröster P05 die bestehende Gas-Heizung von 14  kW durch eine elektrische Heizung von Leister mit  17 kW ersetzt. Darüber hinaus wurde die Steuerung der Heizung angepasst und der Prozess optimiert.

20210930_120744_16x9.jpg

Das elektrische Heizsystem von Leister besteht aus einem Gebläse, dem Leister-Lufterhitzer LE 10000 DF-C sowie einem Temperaturfühler zur Regelung des Systems. Die gesamte Einheit ist so konzipiert, dass sie sich anstelle der Gas-Heizung in den Trommelröster P05 montieren lässt. Im Bild sehen sie das bereits eingebaute elektrische Heizsystem. Der Lufterhitzer ist visuell hervorgehoben.

Ein Meilenstein in der Entwicklung von Shop-Trommelröstern

Mit dem Trommelröster P05 (Bildquelle: © PROBAT) ist es PROBAT gelungen, den ersten Shop-Trommelröster zu entwickeln, der sich gleich wie ein mit Gas beheizter Röster bedienen lässt und repetitiv identische Röstergebnisse liefert. Ein Meilenstein in der Entwicklung elektrisch beheizter Trommelröster mit einer Batchgrösse von 5 kg / 11 lbs.

Darüber hinaus lässt sich der Trommelröster P05 im Vergleich zu einem mit Gas beheizten Trommelröster sehr einfach und schnell installieren. Und er darf überall aufgestellt werden, wo Gas verboten ist. Zum Beispiel in Einkaufszentren, in der Event-Gastronomie und an anderen Orten, an denen offenes Feuer nicht gestattet ist.

Dietmar Wißen, Entwicklungsprojektleiter Forschung & Innovation bei der PROBAT-Werke von Gimborn Maschinenfabrik GmbH, ist begeistert von der elektrischen Leister-Heissluftlösung: ”Der Trommelröster P05 mit elektrischem Leister-Lufterhitzer lässt sich genauso flexibel steuern wie ein Gasbrenner und ermöglicht die gleiche hohe Röstqualität.”

Auch Stephan Rüegg, Business Development Manager Process Heat bei der Schweizer Leister Technologies AG, hat Freude: “Es erfüllt uns mit Stolz, dass wir zusammen mit PROBAT eine umweltfreundliche Lösung zum Beheizen der Shop-Trommelröster mit Heissluft gefunden haben. Für alle Röstmeister, denen unsere Umwelt ebenso am Herzen liegt wie Leister, bietet diese Lösung eine gute Alternative zu Gas.”

Herzlichen Dank

Wir danken PROBAT für den Auftrag sowie für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit in diesem spannenden Projekt.

Die Bilder und die Grafik im Blogbeitrag hat uns PROBAT freundlicherweise zur Verfügung gestellt (Bild- und Grafikquelle: © PROBAT). Vielen Dank dafür und für die Erlaubnis, unsere gemeinsame Erfolgsgeschichte zu publizieren.