Infrarot-Technologie

Gleichmässige Prozesswärme

LT_ENGEL_Oven_IR_Ap_01.jpg

Infrarot-Technologie

Aufheizprozesse in der Kunststoffverarbeitung

Die leistungsstarken Krelus-Infrarotstrahler von Leister eigen sich hervorragend für kundenspezifische Infrarot-Lösungen in verschiedenen Industrieanwendungen. Immer, wenn es um hohe Strahlungsintensität, leichte Regelbarkeit, kurze Reaktionszeiten und massgeschneiderte Lösungen bei optimaler Wirtschaftlichkeit geht, sind Krelus-Infrarot-Lösungen von Leister gefragt und haben sich weltweit bewährt.

Anwendungen

We know how

Branchen

Krelus-Infrarot-Flächenstrahler für die Industrie
Überall am Fahrzeug
Automobil

In der Automobil-Industrie wird Infrarotstrahlung bei Herstellungs- und Verarbeitungsprozessen für Kunststoff- und Verbundteile benötigt. Leichtbaumaterialien, insbesondere Composites, erfordern neue, effiziente Fertigungsmethoden, bei denen die Vorteile der Krelus-Infrarotstrahler von Leister überzeugen. Das präzise Aufheizen von sogenannten Organo-Blechen, z. B. im Hybrid-Spritzguss-Prozess, ist eine von vielen Anwendungen, bei der die schnelle Reaktion der Infrarotstrahler und die präzise Temperaturführung gefragt sind. Laminieren, Thermoformen und Nieten von Interieur- und Verkleidungsteilen gehören zu weiteren Anwendungen der leistungsstarken Krelus-Strahler im Automobilsektor.

Überall präsent
Bauwesen

Mit Infrarotstrahlern von Leister lassen sich verschiedene Materialien für beinahe jeden Bereich produzieren. Das Einsatzspektrum umfasst u. a. die Produktion von Folien, elastischen Fussböden, Tapeten bis hin zu Arbeitsplatten für Küchen. Infrarotwärme ist beim Innenausbau Teil vieler Herstellungsprozesse. Denn die hierfür benötigten Materialien müssen laminiert und verklebt, geprägt oder tiefgezogen werden.

Leicht hoch hinaus
Luftfahrt

Der Fortschritt in der Konstruktion und Fertigung von Verbundwerkstoffen ist enorm. Davon profitiert auch der Flugzeugbau. Nicht nur die Verbundstoffe werden laufend weiterentwickelt, Leichtbaukomponenten aus Composite-Werkstoffen ersetzen vermehrt Metallteile im Flugzeugbau und verringern so das Gesamtgewicht von Flugzeugen. Dies mit dem Ergebnis, dass sich der Treibstoffverbrauch und somit auch der CO2-Ausstoss reduzieren. Auch Materialien, die bei hohen Temperaturen verarbeitet werden, lassen sich präzise und homogen mit Krelus-Infrarotstrahlern von Leister aufheizen. 

Vom Ski bis zur Handtasche
Produktionsgüter

Krelus-Infrarotstrahler von Leister werden in der Produktion von diversen Konsumgütern benötigt. So zum Beispiel beim Herstellen von Sportartikeln. Hier wird Infrarotstrahlung u. a. zum Prägen von Fussballleder und zum Laminieren von Hightech-Materialien für Ski eingesetzt. Aber auch das Bearbeiten von Kunstleder für Damenhandtaschen funktioniert mit Infrarotstrahlung. Prozesswärme in Form von Infrarotstrahlung ist ein wichtiger Bestandteil in der Produktionskette vieler Produkte.

Geschützt dank Infrarot
Medizin und Pharma

Zum Herstellen von medizinischer Ausrüstung werden Krelus-Infrarotstrahler von Leister eingesetzt. Beispielweise im Herstellungsprozess von Atemschutzmasken, bei dem Vliesmatten durch Tiefziehen umgeformt werden. So hilft Leister-Infrarot-Technologie sowohl medizinisches Personal als auch Privatpersonen zu schützen. Denken wir hier z. B. an Atemschutzmasken die weltweit zur Verminderung der Ausbreitung des Corona-Virus und anderer Pandemien sowie Epidemien eingesetzt werden.